Weiberfastnacht Royal: Wenn Könige und Sieglars Karnevalsprinz mit den Mädchen feiern ...

Aktuell

KOENIGE Sieglar: Weiberfastnacht 2018. Foto: Carsten Seim

Einmal mehr rockte Zillertal-DJ Wolfgang die Küz bei der Weiberfastnacht-Party der Könige vom Pompe Jupp e. V. Die zeigten unter Führung von Präsident Stephan Offermanns bei dieser Sause auch in dieser Session, dass sie rauschend zu feiern verstehen. ACDCs Thunderstruck dröhnte im Finale aus den Lautsprecher an den Traversen über der Tanzfläche. Das war das Einmarschlied des Sieglarer Könige-Dreigestirns 2013 mit Prinz Stephan, Bauer Stephan Römer und Jungfrau Rafaela Ralf Meurer gewesen. Dazu marschierten die anderen beteiligten Könige ein. Aus Tagen wie diesen zieht dieser noch junge Karnevalsverein einen wichtigen Teil seiner Identität. Untergehakt liefen sie im Finale auf der Bühne vor und zurück. Gemeinsamkeits-Euphorie in Anwesenheit des aktuellen Trifoliums um Jan I. (Hausmann), Bauer Dirk (Wirz) und Jungfrau Uli (Meyer), die mit umfassendem Gefolge angetreten waren.

KOENIGE Sieglar: Weiberfastnacht 2018. Foto: Carsten Seim

Die zahlreich erschienenen Gäste hatten ein rasantes Programm hinter sich. Umjubelt waren die Veedelsjunge, die kölsche Mundart-Klassiker interpretierten. Seelig schunkelnd versammelte man sich auf der Tanzfläche, als das Veedel-Lied erklang. Am Ende sangen Stephan Offermanns gemeinsam mit Prinz Jan I. sowie Mitgliedern des früheren und aktuellen Dreigestirns noch einmal die Sieglar-Version dieser kölschen Hymne. Wie schön.

KOENIGE Sieglar: Weiberfastnacht 2018. Foto: Carsten Seim

Mitreißend präsentierten sich die Real-Safri-Trommler. Unfassbar, welche Kraft und welches Temperament in ihnen stecken und wie treffsicher sie die Drums selbst mit verbundenen Augen spielten.

Das Tanzkorps „Blue Girls“ des TV 1888 Ruppichteroth e.V. glänzten mit strahlender Gardetanzdarbietung. Bereits eingangs hatte das Jugendkorps der Oberlarer Sandhasen (ja, die aus dem Kölner Tatort) die Zuschauer begeistert. Den Vogel schossen die Jungs vom Kriegsdorfer Männerballett ab. In Glitzer-Hosen und Jagger-T-Shirts bewegten sie ihre Astralkörper über die Bühne und zeigte auch ausgeklügelte Hebefiguren.

KOENIGE Sieglar: Weiberfastnacht 2018. Foto: Carsten Seim

Höhepunkt dieser Party war der Auftritt des Bombi-Dreigestirns um Jan I. Bei einem ihrer Sessionslieder – „I Like To Move It“ – ließ sich das Publikum nicht zwei Mal bitten. Gemeinsam mit sonnenbebrilltem Bauer Dirk und coolen Adjus widmete man sich dem Karnevals-Aerobic. Auch die Luftgitarren-Nummer ihres Showprogramms ließen Jan I. und die Seinen vom Stapel. Wirklich cool. Eine erste wichtige Etappe auf dem Weg zum Endspurt.

Es war wieder einmal eine besondere Party und es ist vermutlich nicht zu viel versprochen, zu sagen, dass sich Sieglar schon jetzt auf eine royale Weiberfastnacht 2019 freuen darf.

PS: Eine schöne Brünette gewann den Kostümwettbewerb im Rotkäppchen-Gewand und darf sich auf eine Mitfahrt in der Könige-Kutsche am Rosenmontag freuen.

KOENIGE Sieglar: Weiberfastnacht 2018. Foto: Carsten Seim